0
Die skandinavische Formensprache wird hier am Workshop Coffee Table durch hohe Handwerkskunst und traditionelle Materialität vollendet zum Ausdruck gebracht. Der Entwurf von Cecilie Manz ist erfreulich unaufgeregt und in zwei Ausführungen erhältlich.
549,– € *
Der runde Oki Tisch ergänzt die Serie und steht parat für eine Tasse Tee oder ein gutes Glas Wein.
ab 682,– € *
Passend zu den Tischdekorationen gibt es zwei Beistelltische aus der Réaction Poétique Serie.
ab 969,– €
Drei Tische, eine Form: Die Fat-Fat Beistelltisch-Serie wurde 2004 von Patricia Urquiola für B&B Italia designt. Durch ihre geradlinigen Gestelle aus Stahl wirken sie leicht und fügen sich schön in jedes Ambiente ein.
ab 466,– € *
Der von Anna Deplano entworfene rollbare Beistelltisch Girò ist ein flexibler Mitbewohner. Ob im Wohnzimmer als Couchtisch oder in der Küche als Servierwagen, Girò passt in jedes Interieur.
ab 535,– € *
Die Art der Herstellung durch Weben der Kunststoff-Fäden bietet viele Gestaltungsmöglichkeiten. Beim niedrigen Caribe Beistelltisch liegt die Platte tiefer.
ab 569,– € *
Auf filigranem Stahl-Flechtwerk liegt die runde Tischplatte aus getöntem Glas und reflektiert stimmungsvoll das Licht. Das ist der vom Designteam EOOS entworfene Couchtisch Oota.
1.100,– € *
Wer mit dem Laptop lieber auf dem Sofa, als am Schreibtisch arbeitet, findet mit dem Nes Table einen idealen Mitbewohner. Seine Tischplatte ermöglicht ein flexibles, ergonomisches Arbeiten, dank stufenlos verstellbarer Tischplatte.
649,– € *
Der Hersteller selbst beschreibt den Beistelltisch wie folgt: „Fünf Stäbe – Eine Platte – Zusammenstecken – Minimato“. Das minimalistische Möbel aus dem Hause Moormann dient als praktische Zwischenablage in puristischem Design.
ab 301,– € *
Der Tisch Copenhague Deux 250 integriert sich mit modernem Minimalismus und praktischer Eleganz. Den Bouroullec-Brüdern gelingt ein puristisches und doch anspruchsvoll designtes Möbel, das sich vor allem durch eine gefärbte Laminat-Platte hervorhebt.
ab 429,– €